Termine, Termine, Termine …

Das Wichtigste zuerst: Hausstelltermin ist der 30.03.2010. Wer vorbei kommen möchte, ist herzlich eingeladen. Schickt eine PM an die Adresse aus dem Impressum und wir geben Euch die Details.

Bevor es so richtig losgeht, ist natürlich noch so ein bisschen was zu organisieren:

  1. Halteverbotszone: Damit die LKWs auch vernünftig zu unserer Hinterlandbebauung kommen, muss noch eine Halteverbotszone eingerichtet werden. Normalerweise muss diese 10 Tage im Voraus beantragt werden. Da wir die Terminzusage aber erst am 24.02. bekommen haben, wurde das ganze etwas knapp. Heute hat dann die Stadt ihr OK gegeben. Dafür werden wohl 20,- EUR fällig. Die Halteverbotsschilder muss man sich aber leihen. Wir haben die Leihfirma beauftragt, die Schilder aufzustellen. Das Ganze kostet dann etwa 100,- EUR und wurde wohl auch heute schon ausgeführt. Die Schilder müssen 48 Stunden vorher stehen. Wir hätten die Schilder auch selbst abholen und aufstellen können, dann wären ’nur‘ etwa 40,- EUR fällig gewesen. So bekommen wir ein Halteverbotszoneneinrichtungsprotokoll und zusammen mit der Genehmigung der Stadt haben wir die Lizenz zum Abschleppen ;-).
  2. Da der Erdbauer inzwischen fertig ist, haben wir sämtliche Versorger (Stadtwerke bezüglich Wasser und Strom, Telekom, Unitymedia) darüber informiert. Der Wasseranschluss wird am 06.04. erstellt. Der Stromanschluss kommt dann kurz danach. Wenn die Telekom und Unitymedia clever sind, dann nutzen sie den offenen Graben im öffentlichen Bereich, um auch ihre Kabel bei der Gelegenheit mitzuverlegen. Informiert haben wir sie zumindest.
  3. Ein Baum auf dem Nachbargrundstück stört noch ein bisschen. Hier werden bis Dienstag noch ein paar kleinere Äste entfernt, damit es mit der Hausaufstellung und der Duisburger Baumschutzordnung keine Probleme gibt.
  4. Richtfest wollten wir natürlich auch feiern. Auf Anraten des Gussek Bauleiters werden wir dies aber nicht am ersten Abend machen, sondern auf den zweiten verlegen. Am ersten Tag ist es wohl etwas hektisch und es wird da auch gerne mal etwas länger gearbeitet, so dass es da eventuell nicht ganz passen könnte.
  5. Gestern gab es die Bodenplattenabnahme durch Gussek. Die Maße passen, lediglich bei der Höhendifferenz gab es ein paar kleine Abweichungen, die zu Lasten von Gussek&Wolts gehen, da die Estrichleger ein paar Milimeter mehr Estrich benötigen. War aber alles im Rahmen und kein großes Thema.
  6. Normalerweise werden die Tiefenbohrungen vor der Hausaufstellung ausgeführt. Dies war aber aufgrund der knappen Terminplanung nicht mehr möglich. Eventuell soll die Bohrung nun in der Woche nach Ostern gemacht werden. Hierzu müssen wir noch ein Standrohr für die Wasserversorgung besorgen. Dies gibt es bei den Stadtwerken nach Zahlung von 400,- EUR Kaution. Die Miete selbst beträgt läppische 1,75 EUR pro Tag.
Dieser Beitrag wurde unter Hausbau veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /var/www/web1208/html/bautagebuch/wp-includes/class-wp-comment-query.php on line 405

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *