Wir haben Strom …

natürlich unseren eigenen. Gestern ging unsere Photovoltaikanlage ans Netz. Leider setzte auch pünktlich zur Inbetriebnahme der Schneefall wieder ein, so dass der Rubel leider noch nicht rollt. Aber morgen soll es ja Sonnenschein geben und wir freuen uns nun doppelt über gutes Wetter.

Nachdem die Dachhaken gesetzt waren, wurde das Untergestell für die Solarmodule montiert.

PV Untergestell fertig montiert

PV Untergestell fertig montiert

Anschließend kamen dann die Module aufs Dach. Gut, dass wir uns beim Hausbau gegen die aufpreispflichtigen Flachzeigel entschieden haben. Viel hätte man davon nicht mehr gesehen.

Modulmontage

Modulmontage

Module fertig montiert

Module fertig montiert

Am Dienstag war dann der Elektriker da und hat die Hausverkabelung erledigt und den Wechselrichter montiert. Bisher dachte ich immer, der Wechselrichter wäre etwas größer als eine Fritz Box. So war ich leicht überrascht, als ich den montierten Wechselrichter sah. Hat dann doch eher die Ausmaße einer Waschmaschine oder Kühlschranks, nur nicht so tief. Gestern waren die Stadtwerke da und haben den PV Zähler montiert. Außerdem wurde der vorhandene ’normale‘ Hausstromzähler durch einen 2-Richtungszähler ersetzt. Der erzeugte Solarstrom wird zuerst selbst verbraucht und sollte die Anlage mal mehr produzieren als wir verbrauchen, dann wird der Überschuss ins Stromnetz eingespeist.

Wechselrichter

Wechselrichter

Jetzt warten wir noch auf das Finanzamt, damit wir die gezahlte Mehrwertsteuer für die PV Anlage erstattet bekommen.

Vielen Dank auf diesem Wege an die DKB für die unkomplizierte Finanzierung und ECO SOLAR für die super Arbeit.

Dieser Beitrag wurde unter Hausbau veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten auf Wir haben Strom …

  1. ania und flo sagt:

    Hallo,
    euer erstes Gussek Haus gefällt uns richtig gut. Gab es die Klinker eigentlich im Bemusterungszentrum? Wir haben ewig gebraucht, um uns für einen Klinkerstein zu entscheiden.
    wir schauen uns hier mal noch etwas um 😉

    liebe Grüße
    ania&flo
    Rotes Haus im Grünen

  2. michael sagt:

    Hallo,

    den Klinker haben wir nicht im Bemusterungszentrum gefunden, sondern in Hengelo (Euregio Steencentrale). Die genaue Bezeichnung ist „Artikel 320249 Orangerot Wasserstrich WDF“ und Fugenfarbe „Spenner SVM SW 02 Antrazith 2042“. Allerdings sind die aktuellen Gussek Aufpreise hierfür nicht ganz ohne: Alleine das Abweichen bei der Fugenfarbe vom Standard (zementgrau) kostet etwa 20 EUR / m2. Hinzu käme dann noch der Klinkeraufpreis. Bei einem Haus wie unserem muss man mit etwa 160 m2 Klinkerfläche rechnen.

    Viele Grüße,
    Michael

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *